Förderprogramm "De-minimis"

Im Zusammenhang mit der Einführung der Lkw-Maut verständigten sich der Deutsche Bundestag, der Bundesrat und die Bundesregierung, zur Harmonisierung der Wettbewerbsbedingungen des europäischen Güterverkehrs Zuwendungen bereitzustellen. Ein Teil der Zuwendungen wird durch das Förderprogramm „De-minimis”zur Verfügung gestellt. Mit Datum vom 01.11.2010 sind die Richtlinien der Förderperiode 2011 in Kraft getreten. Dem Grunde nach zuwendungsberechtigt sind Unternehmen, die Güterkraftverkehr gemäß §1 Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) durchführen und Eigentümer oder Halter von in der Bundesrepublik Deutschland zugelassenen und ausschließlich für den Güterkraftverkehr bestimmten schweren Nutzfahrzeugen ab12 t zulässigem Gesamtgewicht sind.

Antragsfrist:
Die Antragsfrist endet am 31.03.2011 (Eingang des Antrags beim BAG).

Förderung als Budgetzusage:
Die Förderung erfolgt als Budgetzusage auf der Grundlage des unternehmensbezogenen Förderhöchstbetrages. Der Antragsteller kann im Rahmen dieses Budgets förderfähige Maßnahmen nach Anlage zu Ziffer 2 der Förderrichtlinie durchführen. Es gelten die unter Ziffer 6.1 genannten maßnahmenbezogenen Förderhöchstbeträge. Eine konkrete Benennung der vorgesehenen Maßnahmen bei Antragstellung ist nicht mehr erforderlich.

Förderfähig sind unter anderem Hard- und Softwareprodukte für digitale Tachographen. Aus unserem Produktangebot sind beispielsweise alle Komplettpakete, die Downloadwerkzeuge und die Tachonova Driver Card Software förderungsfähig. Auch TachoPlus Software (Grundmodul) sowie die Wartungsverträge für diese Software sind förderungsfähig.